• Nadine

Sei dankbar für das was du hast...


#Dankbarkeit


Warum fällt uns Dankbarkeit so schwer?

Haben wir bereits zu viel, sodass wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen? Steigt das Gefühl der Selbstverständlichkeit mit zunehmendem Kauf von Dingen die wir nicht brauchen?


Fragen über Fragen. Ich kenne nicht alle Antworten auf diese Fragen und das ist auch gar nicht notwendig. Es ist aber notwendig, dass ich für mich eine Lösung gefunden habe, um die Dankbarkeit nicht aus den Augen zu verlieren.


Wieso ist das so wichtig? Nun wenn ich meinen Fokus stehts darauf setze was ich nicht habe oder was gerade doof ist oder schief läuft in meinem Leben, dann bin ich stehts negativ getriggert. Ich bin unzufrieden und suche stehts nach dem Mehr, dass mich dann hoffentlich endlich glücklich macht.


Was passiert aber wenn ich meinen Fokus verändere? Wenn ich auch für die ganz kleinen Dinge in meinem Leben, die inzwischen so selbstverständlich sind, dankbar bin. Gesundheit, ein Zuhause, eine Familie...


Mir ist bewusst, dass dies nicht immer so leicht umzusetzen ist. Fakt ist aber den Fokus kannst nur du alleine verändern. Also Schluss mit der Suche nach Ausreden, dem Gemecker und der Schuld suche bei anderen. Du allein hast es in der Hand. Denn es ist dein Leben...


Heute Morgen war ich dankbar für die Sonne die ins Schlafzimmer schien, einen Kaffee von meinem Mann und einem Abschiedskuss meines Sohnes als er sich gemeinsam mit Papa aufmachte in Richtung Kita.


Wofür warst du heute morgen Dankbar?


much love Nadine

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  rehnadel  
  • Facebook Basic Black
  • Black Instagram Icon

© 2019 by rehnadel. Proudly created with Wix.com